40 Jahre Orthopädieschuhtechnik Serbe 1979 - 2019

Am 2. Mai 1979 gründete und eröffnete Orthopädieschuhmachermeister Werner Serbe in Frankenberg/ Sachsen in der damaligen Karl-Marx-Str. 58 (heute Chemnitzer Straße) seinen Betrieb zusammen mit seiner Ehefrau Irmtraud.

1955 erwarb er den Meisterbrief im Schuhmacherhandwerk und 1961 legte er die Meisterprüfung im Orthopädieschuhmacherhandwerk ab und seine Erfahrungen und fachmännischen Fähigkeiten verschafften ihm einen großen Kundenzulauf.

So wurde der Betrieb stetig weiter ausgebaut und 1995 stand der Umzug in neue Räumlichkeiten an. Durch umfangreiche Baumaßnahmen und Investitionen entstand ein modernes Geschäft mit Werkstatt, im Stadtzentrum. Seit dem ist der Innungs- und Meisterbetrieb für Orthopädieschuhtechnik in der Kirchgasse 13 in Frankenberg präsent.
1997 wurde eine Zweigstelle eröffnet, in Hainichen, An der Mühle 2.
Auch im Chemnitzer Ortsteil Wittgensdorf steht das Unternehmen jeden 1. und 3. Montag im Monat in Form einer Sprechstunde im Vorraum der Bürgerservicestelle seinen Kunden und Patienten zur Verfügung.
Im Jahr 2000 legte sein Sohn Siegfried die Meisterprüfung ab.
Somit wird die Familientradition fortgesetzt.
Am 1. Januar 2002 erfolgte die Übernahme des Unternehmens, mit neun Mitarbeitern, durch Sohn Siegfried Serbe und Ehefrau Christine.

Die Treue vieler unserer Kunden und Patienten beweist uns, das die individuelle Beratung und der Einsatz neuer Werkstoffe und Fertigungsverfahren die Versorgungsmöglichkeiten verbessert haben.
Wir fertigen für unsere Patienten, die mit einer Verordnung vom Fach- oder Hausarzt zu uns kommen, orthopädische Maßschuhe, Einlagen und Zurichtungen an Konfektionsschuhen, z.B. Absatzerhöhungen und Abrollhilfen und vieles mehr.
Besonderes Augenmerk gilt der Versorgung des Diabetischen und Rheumatischen Fußes und anderer Problemfüße.
Auch steht unseren Patienten ein Sortiment an fuß- und einlagengerechten Straßen- und Hausschuhen zur Verfügung.

Wir sind zertifiziert:
- für die Versorgung des Diabetischen Fußes und
- für die Herstellung orthop. Arbeitssicherheitsschuhe.

Ebenso ist unser Unternehmen präqualifiziert.

2004 hat Tochter Dorothee erfolgreich die Berufsausbildung abgeschlossen.
Damit ist die vierte Generation in diesem Handwerksberuf vertreten.
Denn auch Werner Serbe stammte aus einer Schuhmacherfamilie. Sein Vater Max Serbe war von 1933 bis 1942 (Einberufung und 1943 Vermißtenmeldung durch die Wehrmacht) selbstständiger Schuhmachermeister in Aue/ Erzgebirge. Somit verfügt unsere Familie über mehr als 85 Jahre selbstständige Handwerkstradition. Mit freundlichen Grüßen empfiehlt sich das Team der Orthopädieschuhtechnik Serbe